Montag der 16.12.2013- Ankunft in Dominica

Als wir nach 3 Wochen Atlantiküberquerung das erste mal Land gesehen haben ( auch wenn es nicht Dominica war) sind wir alle ( wir konnten es gar nicht erwarten) ganz verrückt und aufgeregt geworden. Um uns herum waren einige kleine Inseln und wir sahen den Umriss einer großen Hügelliege Landschaft. Das war Dominica und wir waren fast am Ziel.
Es war echt schön zu spüren wie die Atmosphäre immer besser und alle super gut gelaunt waren und wie verrückt Fotos gemacht wurden. Desto näher wie gesegelt sind desto beeindruckender und massiver war die Landschaft. Die Berge waren Regenwaldmäßig bedeckt und an der Küste waren riesige Wellenbrüche und Palmen.
Dann als wir Portsmouth, die Bucht wo wir blieben, eingefahren sind kamen gleich kleine Holzboote mit einheimischen um unseren Müll mitzunehmen und Aufträge anzunehmen.
Die Menschen aus den Booten waren super nett.
Als das dann erledigt war wurde das große Beiboot in das Wasser gelassen und wir haben das kleine Beiboot aufgebaut. Als wir es ausprobiert haben ging aber der Motor leider nicht obwohl dieser kurz vor unserer Abreise repariert wurde. (das Problem ist aber am nächsten Tag verschwunden)
Nachdem diskutiert wurde ob wir um 7 Uhr neuer Zeit oder 7 Uhr alter Zeit zu Abend essen wollen und wir uns dann endlich entscheiden konnten und gegessen wurde, sind die meisten schwimmen gegangen.
Martin hat noch etwas über Fische gesagt aber fast alle sind dann schwimmen gegangen.
Nach einer Weile sind dann einige von den Schwimmern aus dem Wasser gekommen aber sie hatten überall am Körper Wunden. Bei manchen war es schlimmer als bei anderen.
Aysha hatte den ganzen Rücken voll und am Hals würgespuren. Und ihr tat es höllisch weh. Später dann wurde einer dieser Fische gefangen und er hat sich sofort mit seiner lange Schnauze in das Netz gebissen und nicht mehr losgelassen. Wir haben einen gemütlichen Abend gehabt. Es wurde viel geredet und ein Film geschaut (derweil bin ich aber eingeschlafen).
Am selben Abend ist Jelte,Romée ausversehen auf den Kopf gesprungen und sie hatte starke Nacken und Kopfschmerzen. ( Die sind aber zum Glück nach 2 Tagen verschwunden).

Endlich Dominica, endlich Land
Der Tag war echt schön und wir haben alle das gleiche schöne Gefühl miteinander geteilt.
Ganz liebe Grüße aus Dominica
Lexi